Mitchell Ryan

Fackeln im Sturm

Fackeln im Sturm

Im Jahr 1842 lernt Orry Main, Sohn eines Plantagenbesitzers aus South Carolina in den Südstaaten der USA, bei einem Kutschenunfall Madeline Fabray kennen und verliebt sich in sie. Er ist gerade nach West Point unterwegs, um sich dort auf der Militärakademie zum Offizier ausbilden zu lassen. Auf dem Weg dorthin lernt er bei einer Prügelei in New York George Hazard kennen, den Sohn des Besitzers einer Eisengießerei in Pennsylvania in den Nordstaaten. Sie werden Freunde und absolvieren gemeinsam West Point, wo sie von ihrem Ausbilder Elkanah Bent drangsaliert werden. Madeline Fabray heiratet in der Zwischenzeit den Plantagenbesitzer Justin LaMotte.

Im kurz darauf ausbrechenden mexikanisch-amerikanischen Krieg trifft Orry wieder auf Bent, wird durch dessen Schuld schwer verwundet und muss seine Militärkarriere vorerst beenden. Als sein Vater stirbt, übernimmt er die Führung der elterlichen Plantage Mont Royal. George erbt zusammen mit seinem Bruder die väterliche Eisengießerei und heiratet die Offizierstochter Constance Flynn.

1861 beginnt der amerikanische Bürgerkrieg, in dem die Freunde Orry und George auf verschiedenen Seiten kämpfen müssen. Bei einem Heimaturlaub tötet Orry Madelines gewalttätigen Ehemann. Die beiden heiraten und bekommen ein Kind. Orry wird nach dem Krieg ebenso wie Georges Frau Constance vom totgeglaubten Bent ermordet. George und Orrys Cousin Charles Main spüren Bent auf und erhängen ihn. Orrys Bruder Cooper Main übernimmt die Leitung der Plantage und überlässt sie später seiner Schwägerin Madeline. George und Madeline, die sich ineinander verliebt haben, beschließen, die Plantage, die bei einem Brand nahezu zerstört wurde, neu aufzubauen

Subscribe to RSS - Mitchell Ryan