Klaus Höhne

Blankenese

Blankenese

Die Serie Blankenese beschreibt die Schicksale und Intrigen um die reiche Reeder-Familie Nicholaison aus dem Hamburger Stadtteil Blankenese und dem Großhändler und Kaffee-Importeur Sven Jensen, der ein Jugendfreund der Nicholaisons ist.
Die Reederei Nicholaison befindet sich seit mehr als 250 Jahren im Familienbesitz. Ähnlich lange residiert die Familie in einer weißen Villa an der Elbe. Oberhaupt der Familie ist der 70-jährige Nikolas Nicholaison. Seine Ehefrau Ellen stammt aus England und fühlt sich auch nach über 40 Jahren Ehe noch immer nicht ganz dazu gehörig. Zukünftiger Erbe der Nicolaisons und Geschäftsführer der Reederei ist der einzige Sohn Klaus, der unter dem übermächtigen Vater leidet. Seine Frau Elgte hatte er gegen den Willen der Familie geheiratet. Nachdem die Ehe scheiterte, lebt Elgte in einem Sanatorium und leidet unter Depressionen, die es ihr schwer machen mit dem Leben klarzukommen. Beide haben zusammen zwei Söhne, Patrick und Eric. Letzter hat viel von seinem Großvater und eine Neigung zu unehrenhaften Geschäften, die an der Grenze der Legalität liegen.
Im Verlauf der Serie heiratet Patrick Tina Neddelbeck, Nikolas Nicholaison erleidet auf einer Schiffsreise einen Herzinfarkt und stirbt. Danach erfährt die Familie, dass er in Brasilien einen unehelichen Sohn hat, der gleichberechtigter Erbe werden soll. (Text: wikipedia)

Subscribe to RSS - Klaus Höhne