Kathleen Robertson

Beverly Hills, 90210

Beverly Hills, 90210

Die ersten Folgen drehen sich hauptsächlich um die Zwillinge Brandon und Brenda Walsh, die im Pilotfilm von Minnesota nach Beverly Hills ziehen. Dort treffen sie auf die verwöhnte Kelly Taylor, ihren Ex-Freund Steve Sanders, die intelligente Andrea Zuckerman und den Einzelgänger Dylan McKay. Weiterhin gibt es noch Kellys Busenfreundin Donna Martin und die beiden ein Jahr jüngeren David Silver und Scott Scanlon, die unbedingt zu Kellys Clique gehören wollen. Mit der Zeit zeigt sich, dass auch die reichen Kids ihre Probleme haben. Während Donna und David später auch ihre eigenen Geschichten bekamen, wurde die Rolle des Scott in der zweiten Staffel aus der Serie geschrieben.

Am Ende der vierten Staffel wurden die Fans durch die Nachricht, dass Shannen Doherty die Serie verlassen muss, schockiert. Sie wurde durch Tiffani-Amber Thiessen ersetzt, die ab der fünften Staffel das intrigante Biest Valerie Malone verkörperte. Die fünfte Staffel war gleichzeitig die Zeit des Umbruchs für die Serie, weil ab nun stetig neue Gesichter auftauchten – manche davon blieben länger, manche nur sehr kurz. Dazu gehörte unter anderem Hilary Swank, die in Staffel 8 Carly Reynolds spielte. Sie war jedoch so unbeliebt bei den Fans, dass sie nach einer halben Staffel gefeuert wurde. Dies tat jedoch ihrer Karriere keinen Abbruch, denn kurz darauf gewann sie ihren ersten Oscar. Jamie Walters verließ die Serie wegen des brutalen Images seiner Rolle des Ray Pruit, die seiner Musik-Karriere schadete. Luke Perry verließ die Serie in der sechsten Staffel, kehrte jedoch in der neunten Staffel zurück, weil seine angestrebte Kino-Karriere floppte. Perry wurde ab da als „Special Guest Star“ im Vorspann geführt.

Im Jahre 2000 wurde die Serie nach zehn Staffeln und fast 300 Episoden eingestellt. 2003 gab es eine Reunion, bei der sogar Shannen Doherty anwesend war und gemeinsam mit ihren Kollegen Jason Priestley, Jennie Garth, Ian Ziering, Gabrielle Carteris und Luke Perry in Erinnerungen schwelgte.

Boss

Boss

Die Serie folgt dem Leben des Chicagoer Bürgermeisters Tom Kane, bei dem Lewy-Körper-Demenz, eine degenerative Nervenerkrankung, diagnostiziert wurde. Da er trotz der Krankheit weiter in seinem Amt bleiben möchte, verschweigt er sie. Nur seine Ärztin, Dr. Ella Harris, weiß davon. Die Täuschung funktioniert auch, weil die Menschen um ihn herum zu sehr mit ihrem eigenen Leben beschäftigt sind. Kanes Ehe mit seiner Frau Meredith ist nichts als Mittel zum Zweck. Seine engsten Berater, Kitty O’Neill und Ezra Stone, beginnen zwar zu ahnen, dass etwas nicht mit dem Bürgermeister stimmt, respektieren ihn aber zu sehr, um Fragen zu stellen. Finanzminister Ben Zajac hingegen beschäftigen vor allem seine eigenen politischen Ambitionen, der nächste Gouverneur von Illinois zu werden.

Murder in the First

Murder in the First

Terry English und Hildy Mulligan sind in San Francisco als Detectives tätig. Die beiden sowie David Molk und Jim Koto untersuchen den Mord an einem drogenabhängigen Mann. Ihre Nachforschungen führen sie zu Erich Blunt, der als CEO einer erfolgreichen High-Tech fungiert und als Wunderkind aus Silicon Valley gefeiert wird. Für Blunt und dessen Verbündeten Bill Wilkerson sowie Ivana West, Chefentwicklerin von Blunts Firma, kommen der Mord und die Verbindung zu einem schlechten Zeitpunkt, da Erich Blunt plant, seine Firma an die Börse zu bringen. Nebenbei wird er auch noch von einem ehemaligen Programmierer verklagt, der behauptet, dass Blunt den Code für ein revolutionäres Hologramm-System geklaut habe.

Die Detectives haben nebenbei auch noch eigene, private Probleme. Hildy ist alleinerziehende Mutter der neugierigen Louise. Terry muss damit zurechtkommen, dass seine Frau Emily im Sterben liegt. Doch das alles rückt in Vergessenheit als ein weiterer Mord geschieht.

Subscribe to RSS - Kathleen Robertson