Geoffrey Arend

Body of Proof

Body of Proof

Dr. Megan Hunt war vor Beginn der Serienhandlung die erste weibliche Leiterin der neurochirurgischen Abteilung des Universitätskrankenhauses in Philadelphia. Fixiert auf ihre berufliche Karriere wurde ihr ihr Mangel an Engagement im privaten Bereich erst bewusst, als sich ihr Mann von ihr scheiden ließ und das alleinige Sorgerecht für die gemeinsame Tochter erhielt. Kurz darauf hatte sie einen Autounfall. Seitdem leidet sie an Parästhesie in den Händen. Trotz dieser Einschränkung, bei der plötzliche Taubheit und Krämpfe in den Händen auftreten können, arbeitete sie zunächst weiter als Neurochirurgin. Während einer Operation verlor sie die Kontrolle über ihre Hände, was den Tod des Patienten nach sich zog und ihre Karriere auf dem Gebiet der Neurochirurgie beendete.
Mit Beginn der Serie, fünf Jahre später, arbeitet Megan als gerichtsmedizinische (forensische) Expertin, die mit ihrem medizinischen Wissen Mordfälle aufklären soll. Aufgrund ihrer hervorragenden Kenntnisse, einem ausgeprägten Auge fürs Detail, detektivischem Spürsinn und einem guten Mitarbeiterteam kann sie die Mordfälle mit Hilfe der Beweise, die sie an und in den Körpern der Toten findet, lösen. (Text: wikipedia

Subscribe to RSS - Geoffrey Arend