Schritt-für-Schritt-Anleitung: So wird eine TV-Serie wie „The Walking Dead“ im Schnellmodus synchronisiert

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So wird eine TV-Serie wie „The Walking Dead“ im Schnellmodus synchronisiert   
Fox zeigt, wie eine Serie innerhalb von 24 Stunden nach der US-Premiere in Deutschland zu sehen ist und vor welche Herausforderungen die veränderte Fan-Nachfrage Sender, Synchronstudios und Sprecher stellt 

München, 20. November 2014. Serien-Fans möchten ihre Lieblingsserien immer schneller synchronisiert im deutschen Fernsehen genießen – und zwar wahlweise in der deutschen Fassung oder im englischen Original. Fox zeigt anhand der Erfolgs-Serie „The Walking Dead“, vor welche Herausforderungen dieser Trend Sender, Synchronstudios und Sprecher stellt und welche Schritte notwendig sind, damit eine Serie wie „The Walking Dead“ (jeweils montags, 21.00 Uhr) 24 Stunden nach der US-Premiere wahlweise auf Deutsch und Englisch bei Fox präsentiert werden kann. Wo es früher ohne Zeitdruck noch üblich war, dass ein Synchronstudio mehrere Folgen gleichzeitig eindeutscht, so wird durch die stark veränderte Nachfrage heute Woche für Woche jede Folge einzeln synchronisiert. 

Schritt 1: Anlieferung Low Res Material und Conti
Die Original-Fassung wird als Low Res File vom Hollywood-Studio ans Synchronstudio geschickt. Je nach Timing kann es sich dabei noch um eine Vorab-Fassung handeln. Mitgeliefert wird die Conti (Continuity Script), die alle Dialoge und Episoden-Details enthält. Probleme könnten in dieser Phase Materialfehler und technische Schwierigkeiten beim Upload oder Download bringen. 
Mindest-Dauer: 0,5 Tage
 
Schritt 2: Rohübersetzung
Das Synchronstudio fertigt aus der Conti eine Rohübersetzung an. Sie dient dem Dialogbuch-Autor als Orientierung und ist noch nicht lippensynchron.
Mindest-Dauer: 2 Tage
 
Schritt 3:  Dialog-Buch
Anhand der Rohübersetzung, der Conti und dem Video-Material fertigt der Autor das lippensynchrone Dialog-Buch an. Zum Testen spricht er alle Personen schon einmal alle Personen selbst auf Band. 
Mindest-Dauer (abhängig von Komplexität des Dialogs): 3 Tage
 
Schritt 4: Taken
Der Text, den der Sprecher später einsprechen muss, wird passend zum Video in bis zu 500 Takes (bei einer Episode von 45 Minuten) unterteilt. 
Mindest-Dauer: 1 Tag 
 
Schritt 5: Redaktion beim Sender
Der Redakteur auf Senderseite gibt das getakte Dialog-Buch frei.
Mindest-Dauer: 0,5 Tag
  
Schritt 6: Plan/Disposition
Der Aufnahmeleiter disponiert anhand der durch das Taken erstellten Matrix die jeweiligen Sprecher nach ihrer Verfügbarkeit und der des Studios. 
Mindest-Dauer: 1 Tag
 
Schritt 7: Sprachaufnahme
Sprachaufnahme mit allen Sprechern. Die Sprecher sind dabei nicht gleichzeitig im Studio, sondern hintereinander. Der Regisseur achtet auf künstlerisch richtiges Interagieren der Stimmen und orientiert sich dabei immer wieder auch am O-Ton. In dieser Phase wird auch die Aussprache von Namen, Orten etc. festgelegt.
Mindest-Dauer: 3 Tage
 
Schritt 8: Mix & Nachbearbeitung
Alle Tonspuren (Sprachaufnahmen, Geräusche des Originalbandes etc.) werden zusammengelegt, um die richtige Atmosphäre der deutschen Fassung zu schaffen. Beispiel: Befindet sich der Schauspieler in der Szene in einer Kirche, so wird im Mix der Kirchenraum simuliert. Sollte die M/E (Music & Effects) des Original-Materials Fehler haben (z.B. Geräusch der zuschlagenden Autotür fehlt), werden diese Geräusche in dieser Phase ergänzt. Außerdem werden deutsche Inserts (Episodenname, Ortsangaben u.ä.) hinzugefügt.  
Mindest-Dauer: 1 Tag
 
Delivery, Quality Check und Ausstrahlung
Upload/Download des fertigen Files zum Sender oder zum Dienstleister des Senders. Bei positivem Quality Check erfolgt die Ausstrahlung der Episode.  Die bisher knappste Ausstrahlung bei Fox erfolgte 4 Stunden nach der Delivery. 
 
Weitere Infos unter www.foxchannel.de sowie auf Facebook unter www.facebook.com/foxchannel.de